BESIGHEIM: am Zusammenfluss von NECKAR und Enz

Idyllisch auf einer kleinen Anhöhe, dem „breiten Berg“ und eingerahmt von den beiden Flüssen war Besigheim bereits in den 1920er Jahren ein beliebtes Maler-Motiv. Die Kleinstadt liegt 25 km nördlich von Stuttgart in Baden-Württemberg und ist seit 1822 eines von acht Amtsgerichten im Bezirk des Landgerichts Heilbronn und gehört zu den schönsten Weinstädten Deutschlands.

 

Es ist erstaunlich wie wenig sich an der Silhouette in 100 Jahren geändert hat. Natürlich sind die Häuser alle saniert und modernisiert worden.

Die alte Stadt erstreckt sich vom Waldhornturm bis zum Schochenturm, die beide während der Stauferzeit um 1220 gebaut wurden.

 

Im Laufe der wechselhaften Geschichte wurde Besigheim verschenkt, verpfändet, fiel auch mal an das Haus Habsburg, wurde sogar 1525 von den aufständischen Bauern besetzt und kam 1595 endgültig durch Kauf an Württemberg.

 

Blick von der Neckarseite auf den Schochenturm und die Stadtkirche

das Rathaus
DREIGIEBELHAUS – das älteste und berühmteste Haus, krumm und schief
Vor Kurzem machten wir eine Wein-Stadtführung, denn Besigheim ist umgeben von vielen Weinbergen. Lemberger, Trollinger, Kerner und wie die berühmten Weine alle heißen wurden an verschiedenen Ecken der Stadt angeboten. Der Stadtführer wusste viel Historisches zu berichten, aber auch Anekdoten kamen nicht zu kurz. Anekdoten, oder auch Tatsachen, wie sie nicht nur in Schwaben passieren können.

die erste Weinprobe an der Kelter
2003 tobte sich der Orkan Lothar auch über Besigheim aus. Er nahm das Dach des Steinhauses mit und im Gemeinderat wurde dann schwäbisch sparsam beschlossen, dass, wenn das Abdecken „nix kost“ und das neue Dach die Versicherung zahlt, dann „könne mia a bissle renoviera“. Und so wurde das Steinhaus innen renoviert und beherbergt heute in sehenswerten Räumen die Musikschule.

das Steinhaus
malerische Ecke in der Kirchstrasse
 

Zum Vergrößern auf das jeweilige Foto klicken 
 
 

Advertisements

2 Kommentare zu „BESIGHEIM: am Zusammenfluss von NECKAR und Enz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s